Start
Besucherzaehler
Schon gewusst?

Fast 4 Jahre lang wurde Köln beinahe täglich bombardiert. Man mag es sich kaum mehr vorstellen.

Als man den Keller oder den Bunker endlich verlassen konnte, stand entweder das Haus- oder es war weggesprengt. Ganze Straßenzüge brannten lichterloh! "Man hatte keine Luft zum Atmen und wir liefen erstmal Richtung Rhein." "Das war die einzigste Stelle wo man Luft bekam."

Mit den Habseeligkeiten die man am Leibe trug, machte man sich nun auf den Weg, eine neue Bleibe zu finden. Frauen sind mit Pelzmänteln oder mit dicken Decken behangen - in den Luftschutzkeller geflüchtet. Es war eisigkalt und die Feuchtigkeit war das Schlimmste. "Es wuchsen Pilze aus den Sitzbänken."

Dort harrte man bis zu eineinhalb Stunden aus, bis die Flugzeuge endlich ihre Ladung abgeworfen hatten.

 

SEHENSWERT

Passend zum Thema!

Im heutigen Merheim entstand 1936 (damals noch Ostheim) der Fliegerhorst Köln-Ostheim. Bis es zum Bau dieses Flugplatzes kommen konnte, wurden viele Bauern mit ihren Feldern enteignet. Dennoch konnten die Bauern zum Teil hohe Summen durch die Enteignung erwirtschaften.

Klaus ist 18 Jahre alt und Schülersprecher der KHS Großer Griechenmarkt. In unserem Video ist er unser Reporter und zeigt uns "seine" Schule. Er ist auch Mitglied der Hip-Hop-Tanzgruppe der Schule: "Kayjass Woukees", mit der er an zahlreichen Auftritten aber auch Wettbewerben teilnimmt. Mit seiner lässigen und offenen Art macht es Spaß, ihm zu folgen. Kurz gesagt: Klaus hat´s drauf!

Der Duewag GT8 / A5 Wagen

 

10 Jahre Verabschiedung des Duewag GT8, bzw. des A5-Wagens. Wir haben eure Erinnerungen gesammelt und festgehalten.

Wir erinnern an dieses Kölner Gefährt nicht nur mit unserem Video.

Alte Straßenbahn von Köln
Sambawagen vor Thielenbruch

Der Kölner Dom

 

Ohne Zweifel ist der Dom zu Köln, eines der prächtigsten Bauwerke der Welt. Wir waren zur Öffnung der Heiligen Pforte vor Ort und haben Teile der Predigt von Kardinal Woelki aufgezeichnet. Hier kann man auch beobachten, welche Menschenmassen den Aufruf zum heiligen Jahr gefolgt sind. Aber auch ein kleiner Zusammenschnitt unseres Domes, haben wir für euch vorbereitet. Die dazu passenden Seiten, haben wir noch nicht erstelt - folgen aber bald.

Kleine Fotoserie der Severinstraße

Neulich an der Vringspotz. An einem schönen Sonntag, während eines Spaziergangs durch die kultige Straße, im Hätze von Kölle. Vorbei an Brauhäusern, Geschäften und natürlich der Severinskirche. Eine kleine Fotoserie...

Von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. Köln hat viel zu bieten. Viel mehr als nur den Kölner Dom und das wollen wir Ihnen mit unseren Videos zeigen. Das ein oder andere Schmankerl ist dabei.

Auf dem TV-Sender "nrwision" werden seit Mitte 2015 unsere Videos landesweit ausgestrahlt. Aber auch bei dem einen oder anderen Dreh des Senders, waren wir dabei. Hier (Rubrik) finden Sie aber auch Infos zu geplanten Projekten und baldigen Ausstrahlungen.

Copyright @ DSV-KölnTV All Rights Reserved

Kölsche Sprache schwere Sprache?

Mit unserem kleinen Wörterbuch kann man das eine oder andere kölsche Wort übersetzen. Von A bis Z.

Lur kot erömm.

Hat Ihnen ein Video besonders gut gefallen oder Sie finden diese Internetseite interessant? Dann schreiben Sie uns doch in unser Gästebuch. Hier haben Sie genügend Platz!

IM STILLEN GEDENKEN

 

Der Autor der Internetseite Giselmut.de ist am 13.04.2016 verstorben. Vieles hatte er mir über Köln beigebracht. Auch mit wertvollen Tipps, zur Umsetzung von verschiedenen Projekten, stand er mir stehts zur Seite. U.a. war das Markenzeichen seiner Seite nicht nur Köln, sondern auch seine Schreibweise: Die Kleinschrift.

 

lieber helmut, viel zu früh bist du von uns gegangen. oft haben wir uns über köln ausgetauscht. viele dinge der stadtgeschichte hast du mir nicht nur näher erklärt, sondern viel mehr beigebracht. leider trittst du nun eine reise an, an der du unerreichbar sein wirst.

 

ruhe in frieden